Das ddn Regionalnetzwerk Hamburg bietet Ihnen viele interessante und informative Veranstaltungen an. Erfahren Sie alles zum Thema Demographie auf unseren Events. © KWB

Qualifizierung und Wissensmanagement

Coffee Break 50plus: Unconscious Bias – Alter spielt doch (k)eine Rolle

04.10.2021, 15:00 - 16:00 Uhr

Wir laden Sie zu unserer monatlichen Coffee Break 50plus ein!

Am Montag, den 4. Oktober 2021, ab 15:00 Uhr

Die virtuelle „Coffee Break 50plus“ vernetzt in lockerer Runde Unternehmen und Organisationen, die sich für die Mitarbeitergruppe 50plus und für ein gutes Miteinander der Generationen einsetzen. Das tun wir in unseren Unternehmen, aber auch gemeinsam im „Metanetzwerk 50plus“.

 

Bild
© Darya S. / Unsplash

Wir treffen uns immer am ersten Montag im Monat, ab 15:00 Uhr. Nach einem kurzen Impuls von einer/-m unserer Mitstreiter/-innen tauschen wir Ideen, Erfahrungen und Informationen aus und unterstützen uns bei der Entwicklung von internen Generationennetzwerken 50plus. Anschließend laden wir noch für eine halbe Stunde zum „Klönschnack“ ein und beenden die Coffee Break um 16:00 Uhr.

Wir möchten einen festen Kreis mit Vertreter/-innen aus Unternehmen und Organisationen aufbauen, die bereit sind, konstant am Aufbau von Netzwerken 50plus zu arbeiten. Ziel ist es, sich gegenseitig beim Aufbau von Generationen Netzwerken zu unterstützen und ggf. ein Metanetzwerk daraus zu entwickeln.

 

Impuls:

"Unconscious Bias – Alter spielt doch (k)eine Rolle"

Dr. Wiebke Stegh, Psychologin, Beraterin und Trainerin sowie Dozentin in der wirtschaftspsychologischen und psychologischen Lehre.  Sie publiziert regelmäßig sach- und fachwissenschaftliche Texte, z. B. über Altersdiskriminierung, Führung in altersgemischten Teams, Führen von Alt und Jung oder Altersdiversität und Arbeitsstress.

 

In der Oktober Session stellen wir Unconscious Bias – unbewusste kognitive Verzerrungen – gegenüber den verschiedenen Altersgruppen auf den Prüfstand. Dr. Wiebke Stegh hat sich als Psychologin und Buchautorin eingehend damit beschäftigt, wieso und in welcher Form unbewusste Verzerrungen entstehen und wie wir damit umgehen können. Ihre Botschaft: „Es gibt keinen nachweisbaren systematischen Zusammenhang zwischen Alter und Leistung!“ Warum halten wir dennoch so hartnäckig an unserem Schubladendenken fest?

Unconscious Biases sind nicht per se schlecht, können aber im schlimmsten Fall Stereotype weiter festigen und Diskriminierungen auf individueller und organisationaler Ebene bedingen. Diese unbewussten kognitiven Verzerrungen sind deshalb so schwer zu bemerken, weil sie sich dem bewussten Denken entziehen. Bezogen auf die verschiedenen Generationen im Unternehmen können Unconscious Bias somit Verständnis und Wertschätzung füreinander im Wege stehen und dazu führen, dass verschiedene Altersgruppen abgewertet werden.

Dr. Wiebke Stegh stellt uns vor, wieso es überhaupt zu Unconscious Biases kommt, was dran ist an den klassischen Altersstereotypen, welche Konfliktfelder sich daraus ergeben und wie wir mit unseren systematischen Urteilsverzerrungen umgehen können. Anschließend möchten wir über unsere eigenen Erfahrungen im privaten oder beruflichen Umfeld sprechen und darüber, welche Konzepte zur Überwindung von Unconscious Biases in unseren Unternehmen bereits umgesetzt werden.


Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich über unser Anmeldeformular an. Die Zugangsdaten erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung.

 


Referentin:

 Dr. Wiebke Stegh


users Es sind noch Fragen offengeblieben? Hier geht’s zu Ihren Ansprechpartnerinnen.

 

 

 

Sie möchten Teil unseres Netzwerkes werden?

Dann füllen Sie einfach das Anmeldeformular aus. Gerne senden wir Ihnen aktuelle Informationen und Einladungen zu. 

Die Teilhalbe an unserem Netzwerk ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!